Sehenswürdigkeiten

Alt-Sachsenhausen

Alt-Sachsenhausen ist für seine zahlreichen Gaststätten und Apfelwein-Wirtschaften bekannt.
Der Stadtteil ist zugleich ein traditioneller Brauereistandort.

Bulle und Bär

Bulle und Bär sind die Wahrzeichen der Frankfurter Börse. Sie stellen den steigenden (Bulle) und fallenden (Bär) Kurs dar.

Dreikönigskirche

Die Dreikönigskirche ist eine evangelische Kirche im neugotischen Stil, die von 1875 bis 1880 nach einem Entwurf von Dombaumeister Franz Josef Denzinger errichtet wurde.

Eiserner Steg

Der Eiserne Steg ist eine 170 m lange Fußgängerbrücke, ursprünglich im Jahr 1868 erbaut, die den Römerberg mit dem Stadtteil Sachsenhausen verbindet und über den Main führt.

Eschenheimer Turm

Der Eschenheimer Turm war ein Stadttor der spätmittelalterlichen Frankfurter Stadtbefestigung und ist ein Wahrzeichen der Stadt.

Europäische Zentralbank

Die Europäische Zentralbank ist die 1998 gegründete gemeinsame Währungsbehörde der Mitgliedstaaten der Europäischen Währungsunion.

Frankfurter Börse & Börsenplatz

Die Frankfurter Wertpapierbörse ist mit einem Umsatzanteil von 90 Prozent die größte unter den sieben regionalen Wertpapierbörsen in Deutschland.

Frankfurter Zeil

Die “Zeil” ist eine Straße in der nördlichen Innenstadt und gilt seit dem Ende des 19. Jahrhunderts als eine der bekanntesten und umsatzstärksten Einkaufsstraßen in Deutschland.

Gerechtigkeitsbrunnen

Der Gerechtigkeitsbrunnen ist ein Springbrunnen, der in seiner heutigen Form 1611 gebaut wurde und eines der Wahrzeichen der Stadt ist.

Goethehaus

Das Goethehaus ist das Geburtshaus von Johann Wolfgang Goethe und war bis 1795 der Wohnsitz der Familie Goethe. Ab 1859 entstand hier eine Dichtergedenkstätte.

Goetheturm

Der Goetheturm ist ein vollständig aus Holz gebauter, 43,3 Meter hoher Aussichtsturm, an dessen Fuße sich ein großer Spielplatz mit Riesenrutsche und Planschbecken befindet.

Hammering Man Statue

Der Hammering Man ist ein Kunstwerk des US-amerikanischen Künstlers Jonathan Borofsky.
Die Statue gilt als Symbol für die Arbeit und die Tat.

Hauptwache

Die Hauptwache ist ein ehemaliges Wachen- und Gefängnisgebäude, das von 1729 bis 1730 erbaut wurde. Heute ist darin ein Café.

Japan Center

Das Japan Center ist ein 115 Meter hohes Hochhaus, das 1996 fertiggestellt wurde und mit seinen streng geometrischen Formen vom klassischen japanischem Design inspiriert wurde.

Kaiserdom

Der Kaiserdom ist der größte Sakralbau der Stadt und eine ehemalige Stiftskirche. Der Dom wurde im 19. Jahrhundert als Wahl- und Krönungskirche der römisch-deutschen Kaiser genutzt.

Karmeliterkloster

Das Karmeliterkloster war von 1246 bis 1803 ein Kloster des Karmeliterordens und beherbergt heute das Institut für Stadtgeschichte und das Archäologische Museum.

Märchenbrunnen

Der Märchenbrunnen ist ein im Jugendstil errichteter Brunnen, der im Jahre 1910 fertiggestellt wurde und der verschiedene Fantasie- und Märchengestalten abbildet.

Maininsel und Alte Brücke

Die Alte Brücke war bis Mitte des 19. Jahrhunderts die einzige steinerne Brücke am Unterlauf des Mains. Eine Besonderheit der Brücke ist die 300 m lange und 30 m breite Maininsel.

Main Tower und Aussichtsplattform

Der Main Tower ist ein 200 m hoher Wolkenkratzer in der Innenstadt. Er ist das vierthöchste Hochhaus in Deutschland und verfügt über eine Aussichtsplattform.

Messeturm

Mit seinen 256,5 m ist der Frankfurter Messeturm das zweithöchste Hochhaus Frankfurts und gleichzeitig Deutschlands sowie das drittgrößte Gebäude in Europa.

Nebbiensches Gartenhaus

Das Nebbiensche Gartenhaus ist ein klassizistischer Pavillon, der 1810 für den Verleger Marcus Johannes Nebbien anlässlich seiner dritten Hochzeit erbaut wurde.

Paulskirche

Die Paulskirche ist ein als Ausstellungs-, Gedenk- und Versammlungsort genutzter klassizistischer Rundbau, in dem 1849 die Delegierten der Frankfurter Nationalversammlung tagten.

Römer

Der Römer ist seit dem 15. Jahrhundert das Rathaus der Stadt Frankfurt und mit seiner charakteristischen Treppengiebelfassade eines ihrer Wahrzeichen.

Römerberg

Der Römerberg ist der Rathausplatz von Frankfurt am Main und seit dem Hochmittelalter das Zentrum der Altstadt.

St. Katharinenkirche

Die St. Katharinenkirche ist die evangelische Hauptkirche der Stadt und wurde von 1678 bis 1681 errichtet. Nach ihrer Zerstörung 1944 erfolgte der Wiederaufbau ab 1950.

Westhafen

Der Westhafen ist ein ehemaliger Binnenhafen auf dem rechten Mainufer. Er besteht aus einem 560 Meter langen und 75 Meter breiten Hafenbecken.